BBS I - Aktuelles

Aktuelle Informationen rund um die BBSI 

| HOME |
HOME

INFORMATION

AKTUELLES

SCHULENTWICKLUNG

ORGANISATION

SCHULLAUFBAHN BERATUNG

SCHULFORMEN

AUSBILDUNGSBERUFE

KONTAKT

LOGIN

INTRANET

DOWNLOADS

31.10.15 13:00

Schülerinnen und Schüler der BBS I Technik nehmen bei Gedenkfeier der Stolperstein-Initiative Kaiserslautern teil


Von: Nicole Spohr


Am 16.10.2015 fand eine offizielle Gedenkfeier der Stolperstein-Initiative Kaiserslautern im Pressezentrum des 1. FC Kaiserslautern statt, bei der über verschiedene Schicksale Kaiserslauterer Familien berichtet wurde, welche die Nationalsozialisten verfolgten, vertrieben und ermordeten. Die Gedenkfeier fand im Rahmen der Stolpersteinverlegung statt, die bereits am Montag, den 12.10.2015 in der Innenstadt von Kaiserslautern erfolgte.


Auch die BBS I Technik beteiligte sich mit einer Patenschaft und umfangreichen Recherchen zu den Opfer-Biographien. Die Lehrkräfte der BBS I, Frau Dr. Doris Lax und Herr Franz Schmitt sowie Schülerinnen und Schüler der 12. und 13. Jahrgangsstufe des Technischen Gymnasiums recherchierten das Schicksal der Familie Cohen, für die in der Klosterstraße ebenfalls Stolpersteine verlegt wurden. Neben der Familie Cohen wurden auch Stolpersteine für die jüdischen Familien Kayem und Basch, für eine Zeugin Jehovas, Frau Barbara Lippert sowie für ein homosexuelles Opfer, Herr Wilhelm Krüger verlegt.

Bei der Gedenkfeier, die von Herrn Georg Emme, Vertreter der Stolperstein-Initiative,  moderiert wurde, erhielten die Opfer des Nationalsozialismus ein Gesicht und ihre Leidensgeschichte wurde so für die Gäste der Veranstaltung transparent und lebendig. Herr Emme betonte, wie wichtig es sei, dass Menschen die vielen Schicksale recherchierten und sich damit auseinandersetzten, damit die Gräueltaten der Nationalsozialisten nie in Vergessenheit gerieten.

Neben Frau Christine Wentz (FCK Frauenfanclub) und Herrn Roland Paul (Direktor des Instituts für Pfälzische Geschichte + Volkskunde), Frau Eva Munzinger-Basch (Familienangehörige), Herrn Daniel Jonitz (Vorstandsmitglied des Schwul-Lesbischen Zentrums Kaiserslautern) und Herrn Bernhard Gerlach (Experte für christlich-jüdische Geschichte) präsentierten die Schülerinnen und Schüler der BBS I Technik , Aileen Braunschweig und Ann-Kathrin Zimmer, Kathrin Allmann sowie Moritz Braun  die Schicksale der Opfer.

Zum Rahmenprogramm des Abends gehörten außerdem die stimmungsvolle, musikalische Untermalung durch Herrn Stephan Clemenz sowie Herrn Johannes Pardall sowie ein Interview mit Herrn Dr. Herzog Markwart, Theologe, Religionsphilosoph  und Sporthistoriker, der sich unter anderem mit dem Thema Fußball im Nationalsozialismus und insbesondere mit dem 1. FCK auseinandersetzte und darüber das Buch „ Der Betze unterm Hakenkreuz“ verfasste.

Am Ende der Feier hob Herr Detlev Besier, Pfarrer für Frieden und Umwelt, nochmals die Wichtigkeit der Stolpersteinverlegung hervor, da jeder Stolperstein ein Symbol gegen Fremdenfeindlichkeit in unserem Land sei.

Die Gedenkfeier fand mit einer spontan gebildeten Menschenkette, einer Schweigeminute und dem Lied „Die Gedanken sind frei“  einen würdigen Abschluss.

 

 



Themenrelevante Links:




Zurück zur Übersicht...



Autor: Stefan Möhnen
E-Mail: moehnen@bbs1-kl.de

 
  SITEMAP
  EMAIL
  DRUCKBILD
  HILFE
.:: DISCLAIMER ::.

© BBS I - Technik Kaiserslautern