Technisches Gymnasium

Startseite 

| HOME | SCHULFORMEN | TECHNISCHES GYMNASIUM |
HOME

STARTSEITE - TG

AKTUELLES

TERMINE

MINT

FÄCHER

ORGANISATION

ARBEITSGEMEINSCHAFTEN

PROJEKTWOCHEN

WETTBEWERBE

LINKS

MATERIALIEN

KLASSEN-LOGIN
Seiteninhalt


1 Allgemeines
2 Vorteile des Technischen Gymnasiums
3 Kurse und Unterrichtsfächer
4 Aufnahmevoraussetzungen
5 Kontakt




1 Allgemeines


Wir sind ein berufliches Oberstufengymnasium und vereinen den Unterricht in den traditionellen Gymnasialfächern mit dem Unterricht in den ingenieurwissenschaftlichen Technikfächern (Bau-, Elektro-, Metall- oder Umwelttechnik) unter Einbeziehung moderner Unterrichtsmedien und –techniken. Einen weiteren Schwerpunkt an unserer Schule stellt das Fach Informatik dar.

 

Nach dreijährigem Unterricht wird mit dem Abitur des Technischen Gymnasiums die Allgemeine Hochschulreife erworben. Sie berechtigt nicht nur zum Studium aller Fachrichtungen an allen Universitäten und Hochschulen, sondern vermittelt zusätzlich praxisbezogene wissenschaftlich-technische Kenntnisse und berufliche Orientierungen im technisch-gewerblichen Berufsfeld.


Seitenanfang...




2 Vorteile des Technischen Gymnasiums


Aufgrund der unterschiedlichen schulischen Vorgeschichte unserer Schüler und des daraus resultierenden unterschiedlichen Wissensstandes beginnen wir in der 11. Klasse auf einem Unterrichtsniveau, das allen Schülern angepasst ist.

 

Insbesondere für Schüler, die den Anschluss in einem allgemeinbildenden Gymnasium verloren oder diverse Lerninhalte noch nicht erarbeitet haben, stellt dies ein großer Vorteil dar. Sie erhalten dadurch die Möglichkeit, noch einmal Anschluss zu finden und sich zum Abitur hinaufzuarbeiten. Unsere Erfahrung zeigt, dass fast alle Schüler diese Chance ergreifen und eine Allgemeine Hochschulreife erwerben.


Seitenanfang...




3 Kurse und Unterrichtsfächer


Im Technischen Gymnasium Kaiserslautern  werden alle Schüler in neu gebildeten Klassen eingeschult. Der Unterricht findet in der Einführungsphase in der 11. Klasse im Klassenverband statt. Danach ermöglicht das Kurssystem in den Jahrgangsstufen 12 und 13 eine individuelle Schwerpunktbildung.

 

Die jeweilige Kombination von drei Leistungsfächern muss je ein Fach aus den drei Leistungsfachgruppen enthalten:

 

Technik (Elektro- oder Metall- oder Umwelt- oder Bautechnik, letzteres auch bilingual Englisch)

Naturwissenschaften (Chemie oder Physik) oder Mathematik oder  Informationsverarbeitung

Deutsch oder 1. Fremdsprache oder Gemeinschaftskunde (Geschichte oder Sozialkunde oder Wirtschaftsgeographie)

 

Verpflichtende Grundfächer sind: 2. Fremdsprache, Religion oder Ethik, Sport und – sofern sie nicht als Leistungsfächer gewählt wurden – Gemeinschaftskunde, Deutsch, 1. Fremdsprache, Mathematik, Naturwissenschaften und Informationsverarbeitung sowie wahlweise Darstellendes Spiel oder Bildende Kunst.

 

Die Unterschiede zum allgemeinbildenden Gymnasium und die Besonderheit dieses Bildungsganges liegen im Fächerangebot. Neben einer umfassenden Allgemeinbildung werden grundlegende Kenntnisse ingenieurwissenschaftlicher Technik vermittelt. Nach einer allgemeinen Einführung in das Fach Technik in der Jahrgangsstufe 11 wählen die Schüler ihr spezielles Leistungsfach Technik. Dabei haben alle Schüler in Klasse 11 gleiche Startbedingungen, da keine Fachkenntnisse in den Technikfächern vorausgesetzt werden können.

In der Jahrgangsstufe 11 werden zwei Fremdsprachen angeboten, wobei die Schüler mit der zweiten Fremdsprache – i.d.R. Französisch - auch neu beginnen können. Wer jedoch bereits in den Klassenstufen 7 bis 10 eine 2. Fremdsprache erlernt hat, der muss nur noch den Unterricht der 1. Fremdsprache besuchen.
Vor allem Schülern, die später eine technische Studienrichtung wählen wollen und bisher nur eine Fremdsprache erlernt haben, bietet sich damit eine Alternative zum traditionellen Angebot der allgemeinbildenden Gymnasien.


Seitenanfang...




4 Aufnahmevoraussetzungen


Voraussetzung für die Aufnahme ins Technische Gymnasium ist

 

 

  • der qualifizierte Sekundarabschluss I mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0, wobei keines der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik schlechter als mit ausreichend bewertet sein darf

oder

  • das Versetzungszeugnis in die Jahrgangsstufe 11 eines Gymnasiums oder die Berechtigung nach § 15 der Landesverordnung über die Integrierten Gesamtschulen

oder

  • der qualifizierte Sekundarabschluss I auf Grund des § 11 der Berufsschulverordnung

oder

  • Einstieg in die Jahrgangsstufe 12 mit erworbener Fachhochschulreife an einer zweijährigen Höheren Berufsfachschule unter bestimmten Bedingungen.


Seitenanfang...




5 Kontakt


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Berufsbildende Schule I Technik

Kaiserbergring 29

67657 Kaiserslautern

Tel.: 0631/3727-118 (Frau Fitz)

Fax: 0631/3727-190

E-Mail: info@bbs1-kl.de

 

Leitung der gymnasialen Oberstufe:

StD Helga Dressing


Seitenanfang...




Autor: Michael Stalter
E-Mail: stalter@bbs1-kl.de

Letzte Aktualisierung:  30. Oktober 2015

 
  SITEMAP
  EMAIL
  DRUCKBILD
  HILFE
.:: DISCLAIMER ::.

© BBS I - Technik Kaiserslautern