Schulformen - Berufsoberschule

 

| HOME | SCHULFORMEN | BERUFSOBERSCHULE |
HOME

AKTUELLES

BERUFSOBERSCHULE II

LEHRKRÄFTE

INHALTE

LINKS

KLASSEN

FORMULARE


 

Die bisherige Fachoberschule (FOS) wird ab 01.08.2004 in der Form der Berufsoberschule I weitergeführt.

Hinzu kommt die Berufsoberschule II .

Beide Berufsoberschulen sind jeweils einjährig.

 

           Die Berufsoberschule I

           führt im  1. Jahr zur Fachhochschulreife,

           

           die Berufsoberschule II

           führt im 2. Jahr zur Hochschulreife.

 

Im Gegensatz zur bisherigen Fachoberschule wird die

Berufsoberschule ohne Schwerpunkte geführt.

 

Aufnahmevoraussetzungen:

 

  • Berufsoberschule I:

 

  o qualifizierter Sekundarabschluss I oder ein anerkannter

    gleichwertiger Abschluss und zusätzlich

  o eine mindestens zweijährige einschlägige

    Berufsausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz oder

    der Handwerksordnung oder

  o eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung in einem

    dem Fachbereich entsprechenden Tätigkeitsbereich

 

  • Berufsoberschule II:

 

  o Fachhochschulreife oder ein anerkannter gleichwertiger

    Abschluss und

  o wer bisher nur einmal an einer anderen Prüfung zum

    Erwerb der fachgebundenen oder allgemeinen

   Hochschulreife ohne Erfolg teilgenommen hat. Dazu ist

   der Nachweis einer zweiten Fremdsprache notwendig.

   Hierzu wird das Fach Französisch angeboten.

(Es kann auch ein Nachweis über Französisch oder Spanisch erbracht werden, sofern diese Kenntnisse in den Jahrgangstufen 7 bis 10 der allgemein bildenden Schulen und durch mindestens „ausreichend“ im Abschlusszeugnis oder durch Erwerb eines schulischen Zertifikates auf gleichem Niveau bestätigt ist.)

 

Unterricht:

 

Es werden die Fächer Deutsch/Kommunikation, Englisch, Sozialkunde,Mathematik, Religionslehre oder Ethik, Physik, Chemie, Technologie/Informatik und Betriebswirtschaftslehre unterrichtet. Zusätzlich wird für den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife das Fach Französisch angeboten.

 

Abschluss:

 

Die Berufsoberschule I schließt mit einer Prüfung zur Erlangung der Fachhochschulreife ab.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Berufsoberschule I ist das

Studium an einer Fachhochschule in allen Ländern der Bundes-republik Deutschland möglich.

Die Berufsoberschule II schließt mit einer Prüfung zur Erlangung der allgemeinen Hochschulreife ab.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Berufsoberschule II ohne

Nachweis der Kenntnisse einer zweiten Fremdsprache ist das

fachgebundene Studium an einer Hochschule in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland möglich.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Berufsoberschule II mit Nachweis der Kenntnisse einer zweiten Fremdsprache ist das uneingeschränkte Studium an einer Hochschule in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland möglich.

 

Kosten:

 

Es fallen nur Kosten für eigene Unterrichtsmittel an.

Auskünfte über finanzielle Förderung nach dem

Bundesausbildungsförderungsgesetz (BaföG) erteilt das zuständige Amt für Ausbildungsförderung beim Sozial- oder Jugendamt Ihrer Stadt- bzw. Kreisverwaltung.

 

Anmeldung:

 

Anmeldungen werden ab Januar für das jeweils folgende Schuljahr

entgegen genommen. Anmeldeschluss ist der 1. März.

 




Autor: Jörg Herter
E-Mail: herter@bbs1-kl.de

Letzte Aktualisierung:  17. Februar 2011

 
  SITEMAP
  EMAIL
  DRUCKBILD
  HILFE
.:: DISCLAIMER ::.

© BBS I - Technik Kaiserslautern